Eine Trainingseinheit im Studio nicht nur für U16 – Läufer

Studio1_Rigal-Foto© Lothar Pöhlitz – 29. Mai 2018 – Für die Entwicklung des Muskelkorsetts im Kinder- und Jugendtraining von Läufern ist es sinnvoll, wenn neben der Vermittlung der Techniken der Koordinations- und Krafttrainingsübungen im Kraftraum oder in Studios die Belastbarkeit mit reizwirksamen, besser weniger aber schnelleren Wiederholungen (2-3 x 8-12 pro Übung), systematisch weiter verbessert werden. Mit besserer Technik und mehr schneller Kraft erhöht sich die Trainingswirkung. Ganzkörpertraining bedeutet jeweils nicht nur einzelne Muskelgruppen zu trainieren, sondern mit Übungen für die Füße, Beine, Bauch, Rücken und Arme systematisch für eine immer bessere Ausbildungs-Balance zu sorgen. Läufer brauchen eines Tages gesunde, starke Füße, Sehnen und Faszien um ohne muskuläre Dysbalancen Verletzungen zu vermeiden, gute Zeiten zu erzielen oder vielleicht sogar um zu siegen.

 

Nachfolgend werden von der LCA „Alternativen in Bildern“ angeboten, die durch eigene Übungen, auch gegen das eigene Körpergewicht, zu ergänzen sind. Empfohlen wird dieses Athletik-Training kombiniert mit etwa 30 Minuten mittlerem Dauerlauf – auch auf dem Laufband – davor oder auch danach.

Natürlich beginnt es zuerst immer mit „Erwärmung & Gymnastik“

Studio2_Rigal-Foto

2 – 3 x 8 – 12 Wiederholungen altersabhängig

Studio3_Rigal-Foto

Studio4_Rigal-Foto

Studio5_Rigal-Foto

Studio6_Rigal-Foto

Natürlich sind immer auch andere Übungen möglich

Studio7_Rigal-Foto

Studio8_Rigal-Foto

Studio9_Rigal-Foto

Studio10_Rigal-Foto

*Danke Denise Rigal für diese Studio-Trainingseinheit für die LCA